Die eigentliche Entwicklung beginnt mit dem Entwurf des Prozessmodells und der Softwarearchitektur. Um die unterschiedlichen Sichtweisen wiederzugeben, modellieren wir in der eigens dafür geschaffenen Sprache UML. Die entstehenden Grafiken ermöglichen auch Nichtinformatikern das Wesentliche zu erfassen und vereinfachen die Abstimmungsarbeiten beim Festlegen der Benutzeroberflächen, Bedienabläufe und Schnittstellen.

UML1

Als Werkzeuge setzen wir ein:

  • Borland® Delphi mit dem eigenen Modeler
  • Visual Studio mit seinem eigenen Modeler und MS Visio
  • Eclipse mit einem UML-Zusatzmodul
  • MagicDraw von NoMagic Inc.

Bei Softwaremodernisierung und -migrationprojekten betrachten wir die vorhandene Software als black box und modellieren nur die zu fertigenden Teile. Dies geschieht hauptsächlich aus Kostengründen. Nach Zweckmässigkeit kann ein prozedurales Modell auch weitergeführt werden.

Modell
 

Adresse:
DesDat-Systemhaus
Inh. Dipl.-Ing Thomas Müller
Mittelstraße 35
06886 Lutherstadt Wittenberg

Postanschrift:
Mittelstraße 35
06886 Lutherstadt Wittenberg
 
FON: +49 3491 65 63 44
FAX: +49 3491 65 63 45


Ust.-ID: DE 231 056 981

info@desdat.de

2009 DESDAT
Irrtümer und Druckfehler vorbehalten